13.09.2021

Pädagogische Mitteilung

Weiterbildungsangebote der Sowalfin

Fortbildungskurse zum Thema „Unternehmerisches Denken“

Sie sind Lehrer? Sie möchten sich gerne zum Thema „Unternehmertum“ weiterbilden? Von September bis Dezember finden zahlreiche Weiterbildungen statt. Hier erhalten Sie mehr Informationen dazu!

Um das Thema „Unternehmertum“ kreativer und origineller in den Unterricht zu integrieren, bietet das Projekt „Wirtschaft macht Schule“ verschiedene Angebote für das Lehrpersonal an.

Wann finden diese statt?

Vier Schüler lösen eine Gruppenarbeit und der Lehrer schaut ihnen über die Schulter.

In diesem Schuljahr starten zwischen September und Dezember 2021 mehrere Weiterbildungen für Lehrkräfte in der Wallonie. Die „Sowalfin“ (Wallonische Finanzierungs- und Garantiegesellschaft für kleine und mittlere Unternehmen) organisiert das Ganze.

Durch die themenbezogenen Fortbildungen können Sie Ihren Unterricht lebendiger gestalten und ermöglichen Ihren Schülern individuelle Lernerfahrungen. Die folgenden Themen stehen zur Auswahl:

  • Pädagogik des Unternehmertums
  • Kreativität
  • Lehr- und Projektionsräume
  • Die Integration des „Digitalen“
  • Projekt- und Teamleitung
  • Kommunikation
  • Erstellung von Kommunikationsinhalten
  • Mündliche Kommunikation
  • Bewertung
  • Innovation
  • Nachhaltige, genossenschaftliche und soziale Geschäftsmodelle
  • Gründung eines Unternehmens
  • Informationsmanagement

Sie haben Interesse? 

Eine Auflistung der verschiedenen Angebote finden Sie im Downloadbereich. Die Fortbildungsangebote finden vor Ort oder per Videokonferenz statt.

Sie möchten an einer Weiterbildung teilnehmen? Dann nehmen Sie ganz einfach mit dem Projektleiter von „Wirtschaft macht Schule“ Kontakt auf.

Weitere Infos?

Die Fortbildungen finden ausschließlich in französischer Sprache statt!
Wenn sich mindestens acht Personen anmelden, können die Fortbildungen auch zu einer ostbelgischen Schule verlegt werden.

„Wirtschaft macht Schule“ ist ein gemeinsames Projekt der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Ostbelgien, der Industrie- und Handelskammer Eupen-Malmedy-St. Vith sowie dem Studienkreis Schule & Wirtschaft.