20.09.2021

Amtliche Mitteilung FbAUO.CaR/CHG/31.02-00.00-02/21.1707

Schuljahr 2021-2022

Schülerdaten und –zahlen für die Regelsekundarschulen und Förderschulen

Um die Schülerzahlen zu erfassen, werden die Schulleiter gebeten, dem Ministerium die entsprechenden Schülerdatenbanken zu übermitteln.

Stichtag zur Erfassung der Schülerzahlen ist für alle Regelsekundar- und Förderschulen der 30. September 2021.

Schülerdatenbank

Jugendliche Schüler beugen sich mit ihrer Klassenlehrerin über Unterrichtsunterlagen

Die Datenbanken sind dem Ministerium (zu Händen von Frau Chantale Gassmann -chantale.gassmann@dgov.be) bis spätestens 8. Oktober 2021 per E-Mail zu übermitteln.

Um von derselben Datenbasis ausgehen zu können, werden die Schulleiter gebeten, folgende Angaben mitzuteilen:

Regelsekundarschulen:

  • Die aktuellen Schülerdaten (Erläuterungen siehe Anlage 1), ohne jegliche Änderung, im EXCEL-Format exportiert. Bei technischen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Herrn Sacha Lux – sacha.lux@dgov.be – 087/596 315.
  • NEU für September: Die Anlage 2 „Regelsekundarschulen - Schülerzahlen“
  • Die Anlage 3 „Schülerzahlen - Religion – nichtkonfessionelle Sittenlehre“
  • Eine aktuelle Auflistung der entsprechenden Erklärungen für verwendete Abkürzungen.
  • Die kompletten Angaben und Daten zu den erstankommenden Schülern (EAS). Diese Daten dienen zur Berechnung der Funktionssubventionen.

Eine gescannte Kopie der Originaldokumente kann schon vorab per E-Mail an chantale.gassmann@dgov.be gesandt werden.

Folgende Felder müssen unbedingt ausgefüllt werden:

  • „Nationalregisternummer“ (Feldbezeichnung „NISS“): für jeden Schüler
  • „Freier Schüler“ (Feldbezeichnung „frei“): nur wenn zutreffend mit „Ja“ ausfüllen
  • „Geburtsdatum“ sowie ebenfalls „Geburtsjahr“
  • Erstankommende Schüler (EAS): kann unter Feldbezeichnung „Klasse“ eingetragen oder es kann ein eigenes Feld erstellt werden

Wichtige Information:

  • Muttersprache: Ab dem Stichtag des 31. Januar 2022 wird die Angabe der Muttersprache verpflichtend. Das entsprechende Feld muss in der Datenbank neu erstellt und für alle Schüler ausgefüllt werden.
    Es steht den Schulen frei, die neue Feldbezeichnung bereits zum Stichtag September 2021 zu erstellen und die Angabe zur Muttersprache einzutragen.

Eine Neuberechnung des Stellenkapitals im Regelsekundarschulwesen erfolgt, falls eine Unterrichtseinrichtung am letzten Schultag des Monats September des laufenden Schuljahres insgesamt 7,5% mehr Schüler zählt als am letzten Schultag des Monats Januar des vorherigen Schuljahres.
Das neuberechnete Stellenkapital steht ab dem 1. Oktober bis zum letzten Schultag des laufenden Schuljahres zur Verfügung.

Förderschulen:

  • Die Schülerdaten in Form einer ACCESS-Datenbank (ZIP-Format)
  • Eine Auflistung der entsprechenden Erklärungen für eventuelle Abkürzungen

Wichtige Information:

Muttersprache: Ab dem Stichtag des 31. Januar 2022 wird die Angabe der Muttersprache verpflichtend. Das entsprechende Feld muss in der Datenbank neu erstellt und für alle Schüler ausgefüllt werden.
Es steht den Schulen frei, die neue Feldbezeichnung bereits zum Stichtag September 2021 zu erstellen und die Angabe zur Muttersprache einzutragen.