14.05.2024

Pädagogische Mitteilung

Weiterbildungsangebot im Bereich der Schulbildung

Seminar zum Thema Europakompetenz in Deutschland

Vom 15. bis 18. Oktober 2024 findet in Schleswig-Holstein ein Europäisches Kontaktseminar für Lehrkräfte zum Thema „Europakompetenz“ in Zusammenarbeit mit dem Qualitätsinstitut für Schulen statt.

Das Seminar, welches Inhalte des Zertifikatskurses des Instituts für Qualitätssicherung in Schleswig-Holstein vermittelt, dient einerseits der fachlichen Qualifizierung der teilnehmenden Lehrkräfte zum Thema Europabildung, und andererseits der Anknüpfung von Erasmus-Projekten.

Ziel des Seminars

Durch die Teilnahme an diesem Seminar soll den Teilnehmenden unter anderem folgende Inhalte und Kompetenzen vermittelt werden:

  • Erweiterung der Methodenkompetenz im Hinblick auf die Europabildung in der Schule
  • Eine Gruppe Absolventen hält ihre Abschlusshüte hoch.
    Vermittlung interkultureller Kompetenzen
  • Projektmanagement
  • Entstehung neuer Projekte unter Erasmus Schulbildung

Wann und wo

Vom 15. bis 18. Oktober 2024 im Haus Sonnenberg, Andreasberg, Deutschland

Zielgruppe

Das Seminar, welches in deutscher Sprache abgehalten wird, richtet sich hauptsächlich an Personen aus dem Bereich Schulbildung, wie z.B. Lehrkräfte.

Anmeldung und Kostenübernahme

Die Anzahl der Teilnehmenden pro Land ist begrenzt. Die Anmeldungen werden hinsichtlich der Übereinstimmung mit der Zielgruppe überprüft.

Anmeldungen bis zum 9. Juni 2024

Nach Ablauf der Anmeldefrist werden die Teilnehmenden per E-Mail benachrichtigt, ob eine Teilnahme vorgesehen ist.

Die Kosten für die Teilnahme werden aus Mitteln der EU finanziert. Die Hotelunterbringung wird vom Veranstalter organisiert und finanziert. Zusätzliche Buchungen geschehen zu eigenen Lasten.

Die Reisekosten werden von der Nationalen Agentur (NA), dem Jugendbüro VoG, übernommen. Die Buchung erfolgt über den Teilnehmer, nachdem die Teilnahme definitiv von dem Veranstalter bestätigt wurde. Die Belege werden zwecks Rückerstattung bei der NA eingereicht, es wird lediglich eine Eigenbeteiligung von 5% auf die Reisekosten erhoben.