Kleidung selbst kreieren

Mode machen mit Herz, Hand und Verstand

Ein eigenes Kleidungsstück entwerfen oder gestalten? Wenn man weiß wie, ist das gar nicht so schwierig! Als Grundlage dient ausrangierte Kleidung, der dadurch ein zweites Leben eingehaucht wird.

Die Schüler erfahren interessante Fakten zur Modeproduktion und bekommen die Möglichkeit, kreativ zu werden und ein persönliches Kleidungsstück zu kreieren. Die konkrete Umsetzung ist an das Alter der Schüler angepasst. Hierbei variiert die Darstellung und die Komplexität der Aufgaben und Themen.

Das Projekt besteht aus vier Modulen:

  1. Materialkunde und Produktionskette von Kleidung (2 Std.)
  2. Design: Mode und Gefühle (2 Std)
  3. Entwerfen eines eigenen Kleidungsstücks (2 Std)
  4. Gestalten oder Kreieren eines eigenen Kleindungsstücks (2 Std)

Es geht bei allen Modulen auch darum, einen positiven Zugang zur Nachhaltigkeit zu finden, einfache Lösungsansätze zu entdecken, um jeden einzelnen zu inspirieren, sowie Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen.

Anbieter: Ronja Fell

  • Zielgruppe: Grundschule (alle Stufen), Sekundarschule (1. Stufe)
  • Teilnehmerzahl: Schulklasse (20)
  • Dauer: 8 Schulstunden
  • Evt. zus. Kosten z. L. der Schule: Secondhand-Kleidung, Faden, Nadel, Knöpfe, Stoffreste, Textilfarben = 1,50 EUR + Fahrtkosten
  • Räumlichkeiten: Klassenraum
  • Ansprechpartner: Ronja Fell
  • Gebiet: ganz Ostbelgien
  • Kontakt: Ronja Fell, Auel, Zum Steg 50, 4790 Burg Reuland, Tel. +49 163 300 8416, ronja.fell@gmx.de